Preis der DGKiZ für die beste wissenschaftliche Posterdemonstration einer Jahrestagung

 

Erläuterungen/Teilnahmebedingungen

Die Deutsche Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde (DGKiZ) vergibt mit freundlicher Unterstützung der Firma KaVo jährlich den Preis für die beste wissenschaftliche Posterdemonstration, welche anlässlich der turnusmäßigen Jahrestagung der DGKiZ vorgestellt wird.

Der Preis wird seit 2003 ausgelobt und soll sowohl den wissenschaftlichen Nachwuchs als auch innovative Studienprojekte im Fachbereich der Kinder- und Jugendzahnheilkunde fördern.

Der Preis wird von der Firma KaVo gestiftet ist mit 500 € dotiert.

 

Die Bewerbung erfolgt über die Einreichung eines wissenschaftlichen Abstracts in der Rubrik „Kurzvortrag“ über die Homepage zur Jahrestagung. Es gelten die jeweils für die Tagung publizierten Abstractvorgaben.
Es wird gewünscht, dass das Studienprojekt nach der Präsentation in der Mitgliederzeitschrift der DGKiZ als Originalarbeit oder Short Communication publiziert wird. Bitte reichen Sie dazu nach der Jahrestagung ein druckfertiges Manuskript bei der Schriftleitung der „Oralprophylaxe & Kinderzahnheilkunde“ ein.

 

Bewertet werden Vorträge von nicht habilitierten Zahnärztinnen/ Zahnärzte bzw. Wissenschaftlerinnen/ Wissenschaftlern, die zum Zeitpunkt der Jahrestagung Mitglied der DGKiZ sind.

Der Preisträger wird im Rahmen der Abschlusszeremonie der jeweiligen Jahrestagung verkündet und ausgezeichnet.

 

Alle näheren Informationen entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Teilnahmebedingungen und Abstract-Richtlinien:

 

Teilnahmebedingungen

 

Abstract-Richtlinien

 

 

 

bisherige Preisträger

  • 2004 Ertan Erdogan (Hamburg) 
  • 2005 Christine Heyduck (Greifswald)
  • 2006 ---
  • 2007 Dr. Anahita Jablonski-Momeni (Marburg) 
  • 2008 Catherine Steegmann (Hamburg)
  • 2009 ZÄ Lisa Hesse (Hamburg)
  • 2010 Dr. Ina Schüler (Jena)
  • 2011 Frau Dr. Ning Wu (Leipzig)
  • 2012 Dr. Elisabeth Bader (Halle)
  • 2013 Peter Kratochwill (Aurich)
  • 2014 Dr. Karolin V. Brandt (Halle/Saale)
  • 2015 Marielisa Dörr (Marburg)
  • 2016 Christina Boutsiouki (Gießen/Marburg)
  • 2017 Shiva Nassiri (Gießen)
  • 2018 Dr. Ina Schüler (Jena)
  • 2019 Dr. Nadia Challakh (Leipzig)
  • 2020 Dr. Vicky Ehlers (Mainz)
  • 2021 (Preis der JT 2020) Styliana Bernidaki (Hamburg)
  • 2021 (Preis der JT 2021) Dr. Mirja Möhn (Gießen)

 

Jahreszahl der Preisverleihung (bis 2020 Präsentation im Rahmen der vorhergehenden Jahrestagung ab 2021 Präsentation im Rahmen der aktuellen Jahrestagung)